Alle Beiträge von Rickenbacher Xaver

Alpenpässe 2019: Gotthard-, Nufenen-, Grimsel- und Sustenpass abgehakt

Vier weitere Alpenpässen kann ich wieder abhaken. Diesmal waren es die 4-Pässe-Tour Gotthard – Nufenen – Grimsel – Sustenpass.

Da das Wetter relativ gute Verhältnisse versprach, machte ich mich auf die Fahrt. Auf der Autobahn meldete der Verkehrsdienst „Ferienstau“, aber nur drei Kilometer. Daher musste mit mehr Verkehr auf der Passstrasse gerechnet werden, da auch die Autofahrer nicht gerne im Stau stehen. Und so war es dann tatsächlich. Gemütlicher als sonst ging es also der Passhöhe entgegen. 

Bei der Einfahrt zum Hospiz fielen mir dann die vielen Motorräder auf dem südlichen Parkplatz auf. Es war das 37. Internationales Motorrad-Treffen der Tremola.

Ohne Stress ging es dann an einer Polizeiradarkontrolle am südlichen Ende des Tunnels) weiter Richtung Nufenenpass. Hier war es schon erheblich ruhiger. Aber die Töfffahrer wurden immer ein bisschen nervöser, wie die Bienen bei warmen Wetter.

Leider fehlte mir meine Frau auf der Passhöhe, um sie als Model auf dem „Treibeis“ zu fotografieren.

Zwischen Nufenen- und Grimselpass gab es dann noch ein paar „Paparazzihalts“. Aber keine internationale Berühmtheiten, sondern nur schöne Eindrücke der Landschaft und Alpenblumen.

Eindrücke vom Grimselpass

Da der Wetterradar so gegen Abend Gewitter in den Alpen angesagt hatte, führte mich die Fahrt dann ohne Zwischenhalt auf dem Sustenpass zum Kaffeehalt im „Sustenbrüggli“.

Um rechtzeitig zu Hause zu sein (das heisst: ohne nass zu werden), blieb es dann beim doppelten Espresso (ohne Kuchen oder dergleichen 😥). Und es gelang. Circa eine halbe Stunde später fiel bei uns zuhause starker Regen.

Alpenpässe 2019: Pragel- und Klausenpass geschafft

Trudi und ich haben gestern zwei weitere Alpenpässe geschafft.

Am Nachmittag machten wir uns gemütlich Richtung Pragelpass auf den Weg. Erste Zwischenstation war die Alpkäserei Bödmeren.

Dort deckten wir uns mit Chilikäse und -butter ein. Dort trafen wir einen anderen Goldwingfahrer, der die Route aber in der entgegengesetzten Richtung absolvierte. Er meinte noch: „Dann sehen wir uns auf dem Klausenpass wieder.“
Die Fahrt über den Pass ist leider immer noch kein Vergnügen: zuviel Gegenverkehr.

Es ist immer wieder schön, den Klöntalersee zu sehen. Seine Farbe sieht so kalt aus.

Kurz vor der Klausenpasshöhe fotografierten wir noch den jetzt wieder so mickrigen Wasserfall: überhaupt nicht mehr spektakulär.

Auf der Pass genehmigten wir uns dann Tee, Kaffee und ein Stück Rüeblitorte. Beim Bereitmachen zur Weiterfahrt winkte uns tatsächlich plötzlich der andere Goldwinger. Wir waren wieder gleich weit.

Um das Ganze schön abzurunden, genehmigten wir uns im Hotel/Restaurant Eden in Sisikon ein feines Nachtessen. Meines war nicht ganz so gesund wie Trudis, aber auch sehr gut.

Alpenpässe 2019: Oberalppass ist bezwungen

Die Saison für Fahrten über Schweizer Alpenpässe ist eröffnet.  Der Oberalppass öffnete am 01.05.2019. Am 02. Mai war ich dann bei schönem Wetter auf der Passhöhe. Zum Glück mussten die meisten arbeiten. Es waren praktisch keine Autos und Töffs unterwegs. Ich hatte die Strasse praktisch für mich.

Leider war kein Restaurant offen, um ein Kaffee geniessen zu können.