Archiv der Kategorie: Diverses

Rehe sind wieder da

Das Foto ist fast am gleichen Ort entstanden. Die Rehe ruhen sich nur etwa 200m Luftlinie vom alten Platze (vorheriges Foto) aus.

Und der Wetterbericht hatte wieder Schnee bis ca. 2’000m gemeldet .

Ausruhen vor der grossen Kälte?
Sie kuscheln – oder?

Meine 1. Yogastunde

Ich bin per Zufall beim Surfen auf die Seite www.yoga-energy.com gestossen.

Mein Arzt hat mir schon 2010 empfohlen, einen meditativen Sport wie zum Beispiel Tai Chi oder Yoga zu machen. Bei diesen Sportarten steht nicht der Wettbewerb oder die Leistung im Vordergrund, sondern das Meditative. Durch den Bewegungsablauf wird der Fluss der Energie ermöglicht, gestartet und/oder verbessert. Und mein Energiefluss war/ist gestört.

Ich habe also diese Seite entdeckt. Ich habe mit Eve Eichenberger via Email Kontakt aufgenommen. Sie hat mir mitgeteilt, dass dieser Yoga-Kurs auch für einen kompletten Anfänger wie mich geeignet ist. Bei ihrem Kurs liegt das Schwergewicht sowohl bei der Meditation als auch beim Yoga. Also melde ich mich provisorisch für den Freitagsabendkurs an.

Das Wetter ist gut. Ich nehme den Töff. So kann ich nämlich direkt vor dem Yogastudio parkieren. Die Anfahrt kostet schon ein bisschen Nerven. Ich brauche durch Zürich fast gleich lang wie für die Anfahrt von Illgau nach Zürich. Doch ich komme pünktlich an. Schnell das Kursgeld bezahlt und schon sitze ich im Kurs. Wir sind zwei Frauen, sieben Männer und Eve, die Yogalehrerin. Sie führt uns in ihre Philosophie ein. Das Wichtigste, das ich für mich behalten habe, ist, dass es kein richtig oder falsch gibt. Jeder muss für sich die ideale Position finden. Diese muss ich dann für kurze Zeit behalten können. Gekonnt führt Eve uns durch die verschiedenen Positionen, erinnert uns immer wieder daran, an unseren Körper und die Atmung zu denken. Ich glaube, sie merkt schnell, wenn unsere Gedanken wieder abschwenken wollen. Nach zwei Stunden ist der Kurs leider schon vorbei.

Schon geht es wieder heimwärts. In Küssnacht a.R. gerate ich auf der Autobahn noch in eine Grosskontrolle. Ich muss rund 45 Minuten im Stau warten.

Fazit:
Ich werde wieder an diesen Kurs gehen. Ich kann mich dabei entspannen und meditieren.
Während des Kurses herrscht eine angenehme Ruhe. Nur die Kursleiterin spricht.
Es herrscht kein Druck. Jeder macht so viel, wie er kann.
Am Schluss besteht kein  Unterhaltungszwang.

Meine Vorahnung:

In den nächsten Tagen werde mich einige Stellen am Körper schmerzen, sprich Muskelkater 😟